Unsere ersten 3 Bretter sind nicht angetreten, so daß Arthur ans Brett 1 rutschte. 
Lennox und Julian hatten, wie erwartet einen Punkt geholt.
Spielstand 2 – 0 war ein guter Start.
 Samuel hatte gegen Dr. Münder (1369) etwas mehr Spiel aber auch recht früh eine Figur geopfert.
Bennit rechnete fest mit einem Punkt aber es kam anders.
Alissa hatte gegen den quirrligen David (1463) lange ein ausgeglichenes Spiel und gab erst durch einen Fehler im Turmendspiel auf.
Bessie hoffte noch auf ein Remis, da Arthur und Nikhi am Spielen waren.
Arthur, gegen Ernst Kunz (1810) hatte nach einer unerwarteten 100%igen  Gewinnstellung vorschnell das Remis-Angebot von Ernst angenommen.
Nikhi hatte lange Zeit eine gute Stellung. Sie kämpfte noch, als alle anderen längst gegangenen waren. Leider am Ende doch kein Punkt. Christian Zickelbein hat ihr in der Analyse gezeigt wie sie mit Gewinn nach Hause gegangen wäre. Es gibt ja immer ein Nächstesmal.

Nun freut sich HSK 28 auf den direkten Kampf gegen den neuen Tabellenführer HSK 25 und natürlich auch am 24. Mai gegen uns, um am Ende doch noch Tabellenführer zu werden. Wenn Niendorf 3 das zuläßt?