6:2 und kein Licht am Ende des Tunnels. Das Ergebnis spiegelt nicht den guten Spielverlauf. Wir waren fast in Bestbesetzung

und mit viel Kampfeswillen angetreten. Dieter hatte den jüngsten Gegner und ihn offensichtlich unterschätzt. Eckart holte vom

stärkeren Gegner, Reinhard Hansen einen halben Punkt. Arthur hatte die vorletzte Partie gegen H-J. Weis für sich entschieden und

Reinhold hat nach durchaus gutem Spiel in der Schlußphase mit 3 Bauern gegen Turm und 3 Bauern von Dagmar Knobel noch ein Remis

und somit einen halben Punkt eingefahren. Noch 2 Wettkämpfe stehen aus, und die geringe Chance, die rote Laterne abzugeben.

.