• Die Überraschung war schon die Mannschaftsaufstellung.
  • Die Niendorfer traten zum ersten mal seit einem Jahr in Bestbesetzung auf.
  • Wir hingegen ohne Brett 1 Nils, ohne  Brett 3 Kian und Brett 8 blieb unbesetzt, hatten denkbar ungünstige Voraussetzungen zum Start.
  • Aber nach einer eineinhalb Stunden  stand es bereits o:3 für uns !!
  • Bennit, Lennox und Julian legten zu unserer Freude 3 Punkte vor. Unserer Jugend räumt ab !
  • Alexander hatte mit Weiß eine sehr gute Stellung mit Bauernvorteil erspielt.
  • Ich dachte es wird ein sicherer Sieg. Hätte es auch werden müssen.
  • In der Analyse darf sich Alex noch mal ärgern, das er den Punkt verschenkt hat und am Schluß doch das Remis-Angebot annehmen musste.
  • Arthur, also ich, reiste mit einer Grippe an und kämpfte nur ums überleben. Nach 26 Zügen wußte ich, dass ich mich nicht mehr verteidigen kann und wollte aufgeben. Axel und Bessie standen gut, noch glaubte ich an einen Sieg.
  • Axel OK mit  ½ ! Bessie hatte sicher ein Remis oder gar noch einen Sieg vor Augen, aber gerade diese waren es, die ein gedecktes Feld übersahen und in einem überhasteten Zug einen schönen Turm einstellte, un tschüß !
  • NTSV war sicherlich zu frieden mit dem Break in letzter Minute.
  • Übrigens rettete sich Stephan Zimmer mit nur 4 Sekunden vor dem Blättchen zum 40. Zug.